Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu, Neuruppin
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Kirche Mariä Himmelfahrt Fehrbellin

Vorschaubild

Berliner Str. 42
16833 Fehrbellin

  • 1849 Erster katholischer Pfarrer in Neuruppin, der u.a. auch für Fehrbellin zuständig war.
  • 1858 Nach der Reformation erster katholischer Gottesdienst auf dem Mehlboden des Bäckermeisters im Haus gegenüber dem Kirchengrundstück
  • 1859 Pfarrer Heinrich Schomer, 1. Geistlicher für Fehrbellin (März 1859   Okt. 1861 wird dann Pfarrer in Neuruppin) eigene Kirchenbücher: Taufe, Trauungen, Beerdigungen 
  • 1860 Kauf des Grundstücks Berliner Str. 42 für 3300 Taler durch Pfarrei Neuruppin
  • 1862 Errichtung der Pfarrei als "Missionsstation Fehrbellin" (Urkunde von Fürst-Bischof Heinrich von Breslau vom 8.1.1862) ca. 100 Katholiken (in 20er Jahren nur westfälische Handelsleute)
  • 1863 Weiterverkauf des o.a. Grundstücks an Pfarrei Fehrbellin Kaufpreis ist die eingetragene Hypothek mit einer Restsumme von 2000 Talern.
  • 1859 - 1887 Katholische Schule in Fehrbellin 
  • 1900 Volkszählung: Fehrbellin Stadt 67 Katholiken, 1502 Protestanten, 8 Juden, 6 Andersgläubige (Gurtsbezirk 31 Kath./203 Prot.) 307 Kath. im Pfarrbereich
  • 1946 Zuzug vieler katholischer Flüchtlinge, Kirche übervoll
  • 1959 Renovierung des Pfarrhauses
  • 1962 Kauf des Grundstückes Berliner Str. 43 (von Oehler) aus dazugehörigen Stallgebäuden wird Garage, Waschküche, Gemeinderaum 
  • 1965 Renovierung der Kirche neue Kirchenbänke
  • 1967 Renovierung des Pfarrhauses
  • 1970 Aufbau des Altersheimes
  • 1975 Einweihungsfeier für das Altersheim (2 Schwestern der „Gemeinschaft christlichen Lebens) im Januar 
  • 1976 Altersheim wird staatlich anerkannt, erhält rückwirkend Zuschüsse, Namensgebung erst 1979 in St. Hedwig"
  • 1980 - 1982 große Sanierung des Pfarrhauses (Anbau Sakristei, neue bunte Fenster für Kirche)
  • 1995 Zur Seelsorge wird als Administrator der Pfarrer von Friesack Wolfgang Ehmer bestimmt  
  • 1997 Altersheim wird geschlossen, großer Umbau: Gemeinderaum und Mietswohnungen
  • 2004 Die Katholiken von Fehrbellin gehören mit ihrer Kirche „Mariä Himmelfahrt“ wieder zur Pfarrei Herz-  Jesu Neuruppin.
  • Das Patronatsfest ist am 15. August, Maria Aufnahme in den Himmel.