Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu, Neuruppin
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen in unserer Gemeinde

 

Achtung:

neue Gottesdienstzeiten am Sonntag – ab Februar!

Heilige Messe in Fehrbellin: 8.30 Uhr
Heilige Messe in Neuruppin: 10.30 Uhr

 

 

Auch in dieser Weihnachtszeit lädt die Wandelkrippe, die das Ehepaar Pauly traditionell in unserer Kirche in Neuruppin aufbaut, zur meditativen Betrachtung ein - außer zu den Gottesdienstzeiten ist die Kirche sonntags von 17-19 Uhr für Besucher geöffnet.

Auf der Startseite unserer Homepage finden Sie immer das aktuelle Krippenbild; die Abfolge der Krippenbilder finden Sie bis Maria Lichtmess (2. Februar 2017) auf der Unterseite "Wandelkrippe" (ein Mausklick führt Sie dorthin)

 

Das Zeugnis des Simeon und der Hanna über Jesus

Darstellung im Tempel

Dann kam für sie der Tag der vom Gesetz des Mose vorgeschriebenen Reinigung. Sie brachten das Kind nach Jerusalem hinauf, um es dem Herrn zu weihen, gemäß dem Gesetz des Herrn, in dem es heißt: Jede männliche Erstgeburt soll dem Herrn geweiht sein. Auch wollten sie ihr Opfer darbringen, wie es das Gesetz des Herrn vorschreibt: ein Paar Turteltauben oder zwei junge Tauben.

In Jerusalem lebte damals ein Mann namens Simeon. Er war gerecht und fromm und wartete auf die Rettung Israels, und der heilige Geist ruhte auf ihm. Vom Heiligen Geist war ihm offenbart worden, er werde den Tod nicht schauen, ehe er den Messias des Herrn gesehen habe. Jetzt wurde er vom Geist in den Tempel geführt; und als die Eltern Jesus hereinbrachten, um zu erfüllen, was nach dem Gesetz üblich war, nahm Simeon das Kind in seine Arme und pries Gott mit den Worten: Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden.

Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast,

ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel. (…)

Damals lebte auch eine Prophetin namens Hanna, eine Tochter Penuëls, aus dem Stamm Ascher. Sie war schon hochbetagt. Als junges Mädchen hatte sie geheiratet und sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt; nun war sie eine Witwe von vierundachtzig Jahren. Sie hielt sich ständig im Tempel auf und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten. In diesem Augenblick nun trat sie hinzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Israels warteten.

Lukas 2,22-38

 

 

Wir sind eine kleine Diaspora-Gemeinde. "Diaspora" heißt soviel wie "Zerstreuung" und ist ein biblischer Ausdruck für eine Minderheit.

An unseren Gottesdienststandorten Neuruppin und Fehrbellin feiern wir regelmäßig die heilige Messe. Obwohl wir zahlenmäßig nicht viele sind, wissen wir uns nicht allein. Wir sind verbunden mit unserem Bistum und allen Menschen, die anderswo auf der Welt ebenfalls zur Kirche gehören.

Es ist schön, miteinander verbunden zu sein!

Ich wünsche Ihnen diese Verbundenheit, wenn Sie sich auf unserer Internetseite umsehen und dann vielleicht unsere Gemeinde tatsächlich besuchen.

 

Die Gottesdienste in unserer Gemeinde finden Sie immer hier: Diese Woche

 


 

Pfarradministrator der Pfarrei Herz-Jesu Neuruppin ist:

Dekan Michael Ritschel,

Pfarrei St. Hedwig in Fürstenberg

Tel.: 033093 32496   Fax: 033093 39986

Email:

 


 

Den aktuellen Pfarrbrief können Sie hier und unter ("Aktuelles"/"Pfarrbrief") im .pdf-Format herunterladen und einsehen